Concept Mapping

Concept Mapping ist eine Methode strukturierten Lernens, die leider gegenüber dem Mind Mapping ein Schattendasein führt. Obwohl aus der Biologiedidaktik seit vielen Jahren wissenschaftlich nachgewiesene Vorzüge bekannt sind (vgl. Dittmar Graf; Publikationen), wird die Methode selten genutzt. Auch der Vorteil leichter Lernfortschrittsüberprüfung wird von kaum einer LehrerIn erkannt. (z.B. Ruiz-Primo, Shavelson)
Aktuell (2017) werden neue Forschungen unternommen um das Concept Mapping – oder Lernen mit Begriffsnetzen – in Schulen zu verbreiten (Jörg Großschedl, Sina Lenski u.a., Uni Köln)

Hier finden Sie einige Vorschläge zur Einführung, zur Gestaltung und zur Benutzung des kostenlosen Werkzeugs CmapTools des IHMC (Institute for Human & Machine Cognition) der Florida Universities.

Download-Seite für CmapTools
AB CMapTools V2_2  (Arbeitsblatt Einführung in das Programm)
AB CM Herz  (Arbeitsblatt zur Einführung von Concept Mapping)
Beispiel CM Infektion
Beispiel CM Verdauung