FlyLab

Wozu virtuell Fliegen kreuzen?

  1. Im Programm Virtual FlyLab kann man virtuell 29 Mutanten von Drosophila miteinander kreuzen und aus der Anzahl der resultierenden Phänotypen die zugrundliegende Genetik erschließen.
  2. Wie sonst können Ihre SchülerInnen mit eigenen Kreuzungen in einer Doppelstunde 
    die Mendelschen Regeln entdecken, bestätigen und hinterfragen?
  3. Wie oft haben SchülerInnen Gelegenheit, die Begrenztheit naturwissenschaftlicher Theorien selbst zu finden? Nicht alle Gene „mendeln“ unabhängig! Der „Fehler“ führt zu einer neuen Theorie!
    In FlyLab kann man Genkarten erstellen, die heute noch Gültigkeit haben:
    Morgangenetik und Rekombinationskarten sind in zwei Doppelstunden konstruktiv zu erarbeiten.
  4. Öffnen Sie den SchülerInnen den Blick in die Welt der professionellen Genkarten und der Bioinformatik.

FlyLab V6.3 12_17 Einführung
FlyLab V6.3 12_17 ABs mit Lös neu
FlyLab V6.3 12_17 ABs für SuS
FlyLab V6.3 12_17 GenInfos
FlyLab V6.3 12_17 FlyBase                     (Link zu FlyBase)

Zu den BiologyLabs bei sciencecourseware (seit 2017)